Unser Kitajahr wird im Wesentlichen durch die Jahreszeiten und die dazugehörigen Feste gegliedert. Zudem gibt es bei uns stets ein Jahresthema, welches in einer thematischen Aufführung auf unserem Sommerfest einen Abschluss findet. In den vergangenen Jahren haben wir uns mit gesunder Ernährung, Kinder dieser Welt, Umweltverschmutzung aber auch mit Märchen oder Unterwasserwelten beschäftigt.

Zusätzlich zum jahresübergreifenden Projekt machen wir im pädagogischen Alltag projektähnliche Angebotsreihen. Das heißt, dass unsere Angebote freiwillig sind und aus mehreren kleineren Angeboten bestehen, sodass sich ein jedes Kind zu einer beliebigen Zeit darin wiederfinden und teilnehmen kann. In einer Angebotsreihe versuchen wir möglichst viele Bildungsbereiche aus dem Berliner Bildungsprogramm aufzugreifen. So verbringen wir im Rahmen unserer „Waldtage“ zum Beispiel nicht nur besonders viel Zeit in unserem Waldstück – wir genießen die Bewegungsangebote, die ein Wald uns bietet, wir schleppen und schieben, klettern und rennen. Außerdem lässt sich mit Waldmaterialien basteln, Musik machen und insgesamt erste naturwissenschaftliche Grunderfahrungen sammeln, denn überall werden Käfer, Spinnen und auch Vögel entdeckt. Gemeinsam macht das Erkunden großen Spaß. Eine Entdeckung regt andere Entdecker an. Manchmal brauchen wir auch Hilfe; zum Beispiel wenn aus großen Ästen ein Tipi gebaut werden soll und so stärken wir unsere sozialen Kompetenzen ohne es zu bemerken. Unser Waldstück bietet uns die Möglichkeit all unsere Sinne zu fördern, uns auszutoben aber ebenso uns zu entspannen.

Die Entwicklungen und Ergebnisse unsere Angebote können in unseren stetig wachsenden Wanddokumenationen im Eingangsbereich begutachtet werden.