Die wilden Westender e.V. sind ein Elterninitiativkindergarten (EKT) in Berlin-Westend. Wir betreuen insgesamt 50 Kinder im Alter zwischen 12 Monaten bis 6 Jahren in drei festen Gruppen.

Wie alle Berliner Kitas arbeiten wir situationsorientiert nach dem Berliner Bildungsprogramm, welches die Basis unserer Konzeption bildet. Was uns des Weiteren auszeichnet, ist die Arbeit mit Elementen aus der Montessoripädagogik, die besonders das eigene Entwicklungstempo und die aktuellen Interessen des Kindes in den Fokus stellt. In einer immer schnelllebigeren Zeit soll unsere Kita ein geschützter Raum zum Spielen, Leben und Lernen, frei von hohen Erwartungen, Druck und Leistungsgedanken sein. So ergibt sich auch unser Bild vom Kind:

„Man kann in ein Kind nichts hineinprügeln, aber vieles herausstreicheln.“

(Astrid Lindgren)

Projektorientiertes Arbeiten und ausreichend Freispielzeit spielen in unserem Alltag eine bedeutende Rolle, denn Kinder lernen vor allem durch Nachahmung im Spiel. Langfristig ist es unser Ziel, das Kind auf seinem Entwicklungsweg zu einem eigenständig denkenden und handelnden Menschen ein Stück zu begleiten, getreu unseres Leitsatzes:

Hilf mir es selbst zu tun!

(Maria Montessori)

Zu unserer Einrichtung gehört ein 3.000 m² großer Garten mit Gemüse- und Blumenbeeten sowie ein 1.500 m² großes Waldstück. Wir verbringen mit den Kindern also sehr viel Zeit an der frischen Luft. Nichtsdestotrotz ist auch Platz in der kleinsten Hütte und so werden unsere Räumlichkeiten und deren Gegebenheiten optimal genutzt, z.B. durch Hochebenen in jedem Gruppenraum.

Darüber hinaus legen wir sehr viel Wert auf eine ausgewogene Ernährung. Gesundes Essen ist die Grundlage für ein gesundes Wachsen und so werden die Mahlzeiten von einem Koch in unserer eigenen Küche täglich frisch zubereitet! Des Weiteren sind wir ein ökomenischer Kindergarten. Das heißt, dass alle Glaubensrichtungen bei uns Willkommen sind. Wir wollen voneinander lernen und das Verständnis füreinander fördern. Vor dem gemeinsamen Essen wird bei uns ein Tischgebet gesprochen.

Wir sind auch ein Integrationskindergarten. Das bedeutet, dass wir Kinder mit Beeinträchtigungen ebenfalls aufnehmen. Diese werden von pädagogischen Fachkräften mit Zusatzqualifikation für Integration betreut und gefördert.

Insgesamt sind wir ein bunt gemischtes Team von staatlich anerkannten Erzieher*innen, Facherzieher*innen für Integration und berufsbegleitenden Auszubildenden zum*r Erzieher*in. Wir bringen zwischen 1 und 40 Jahren Berufserfahrung mit. Bei uns werden die verschiedensten Interessen in unserer pädgaogischen Arbeit berücksichtigt: von beruflichen Erfahrungen aus Fotografie, Philosophie und Theaterspiel, über verschiedene Sprachen bis hin zu Hobbies wie Gärtnern, Yoga und Tanzen. Für jedes Kind ist etwas dabei. Zu unserem Haus gehören außerdem eine Erzieherhelferin, ein Koch, eine Reinigungskraft und ein Hausmeister, die uns tatkräftig unterstützen.